Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Studierende vor dem Optoelektronik-Gebäude P8, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft Bildinformationen anzeigen

Studierende vor dem Optoelektronik-Gebäude P8, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft

Bachelor Elektrotechnik mit erziehungswissenschaftlichen Anteilen

Um zum Lehramt Elektrotechnik zu gelangen, kann man an der Universität Paderborn auch den grundständigen Studiengang Elektrotechnik studieren, der mit dem Grad „Bachelor of Science“ abgeschlossen wird. Hier besteht die besondere Möglichkeit, den Studiengang im Vertiefungsbereich mit bildungswissenschaftlichen/ berufspädagogischen Anteilen zu studieren.

In den ersten vier Semestern absolvieren die Studierenden mit Interesse am Lehramt Elektrotechnik zunächst das reguläre Elektrotechnik-Grundlagenstudium. Im 2. Studienabschnitt (5. + 6. Semester) können sie sich dann für die Lehramtsoption entscheiden, indem sie aus dem bildungswissenschaftlichen, berufspädagogischen und fachdidaktischen Bereich Lehrveranstaltungen im Umfang von 24 Leistungspunkten belegen. Dazu gehören auch Praxisphasen im schulischen und außerschulischen Bereich. Die Module „Kompetenzentwicklung“, „Berufspädagogik“ und „Technikdidaktik“ ersetzen dann je ein Wahlpflichtfach der drei Vertiefungsmodule und das Studium Generale. Der Studiengang wird mit der Bachelor-Arbeit abgeschlossen.

Als Abschluss wird der Grad „Bachelor of Science“ (B. Sc.) verliehen, der zusätzlich alle Zugangsvoraussetzungen zum Master-Studiengang Lehramt an Berufskollegs Elektrotechnik (M. Ed.) mit der großen beruflichen Fachrichtung Elektrotechnik und der kleinen beruflichen Fachrichtung Automatisierungs- bzw. Informationstechnik enthält. Gleichzeitig sind die Studierenden auch zum fachwissenschaftlichen Master-Studiengang Elektrotechnik (M. Sc.) zugangsberechtigt.

Folgende Zugangsvoraussetzungen sind für diesen Bachelor-Studiengang notwendig:

  1. Allgemeine Hochschulreife oder
  2. einschlägig fachgebundene Hochschulreife oder
  3. Fachhochschulreife, Nachweis der studiengangbezogenen fachlichen Eignung und Allgemeinbildung oder
  4. Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte.

Im Bachelor-Studiengang Elektrotechnik ist ein Industriepraktikum von 8 Wochen abzuleisten. Dieses sollte vor dem Studium oder studienbegleitend bis zum Abschluss des vierten Semesters vollständig erbracht worden sein. Eine abgeschlossene Berufsausbildung ersetzt i. d. R. das verpflichtende Industriepraktikum. Dieser Bachelor-Studiengang ist zulassungsfrei, d. h. es gibt keinen Numerus Clausus (NC). Studienbeginn ist jeweils das Wintersemester.

Der Studiengang vermittelt die Fähigkeiten, ingenieurwissenschaftliche Probleme zu erkennen und zur Lösung die geeigneten Methoden auszuwählen und sachgerecht anzuwenden. Zusätzlich wird eine berufspädagogische Basis aufgebaut, die als Grundstein für das sich anschließende Masterstudium genutzt wird. Für das Lehramt kann dann in den Studiengang Master of Education mit Großer und Kleiner beruflicher Fachrichtung gewechselt werden. An der Universität Paderborn gibt es folgende Kombinationsmöglichkeiten:

  • Elektrotechnik und Automatisierungstechnik
  • Elektrotechnik und Informationstechnik

Nähere Infos zum Master of Education (M. Ed.): https://ei.uni-paderborn.de/studium/studienangebot/berufskolleg-et-atit/

In der folgenden Grafik ist der Bachelorstudiengang Elektrotechnik mit bildungswissenschaftlichen/ berufspädagogischen Anteilen schematisch dargestellt. Eine detaillierte Beschreibung und Erklärung einzelner Fächer, Module und Wahlmöglichkeiten ist in der Prüfungsordnung zu finden.

Studienverlauf für Einschreibugnen ab WS 2017/2018

Da zur Einschreibung in den affinen Masterstudiengang eine zweite Fremdsprache vorausgesetzt wird, empfehlen wir dieses parallel im 5. & 6. Semester nachzuholen. Dazu kannst du das Fremdsprachenangebot der ZfS nutzen.

Studienverlauf für Einschreibungen ab WS 2013/14

Da zur Einschreibung in den affinen Masterstudiengang eine zweite Fremdsprache vorausgesetzt wird, empfehlen wir dieses parallel im 5. & 6. Semester nachzuholen. Dazu kannst du das Fremdsprachenangebot der ZfS nutzen.

Studienverlauf für Einschreibungen ab WS 2011/12 bis SS 2013

Bitte melde dich für weitere Information beim Fachstudienberater Dipl.-Ing. Carsten Balewski.

Hinweis: In den Varianten ab WS 2011/12 gilt, wie im "normalen" Bachelor-Studiengang Elektrotechnik die Regelung, dass das zwölfwöchige Industriepraktikum bis zum Abschluss der vierten Semesters nachgewiesen werden muss!

Studienverlauf für Einschreibungen bis SS 2011

Soll aus diesem Bachelor in den affinen Masterstudiengang gewechselt werden, so müssen die fehlenden 6 LP nachgeholt werden. Auch hier wird zur Einschreibung in den affinen Masterstudiengang die zweite Fremdsprache vorausgestzt. Auch hier empfehlen wir dieses parallel im 5. & 6. Semester nachzuholen. Dazu kannst du das Fremdsprachenangebot der ZfS nutzen.

Hinweis: In den Varianten ab WS 2011/12 gilt, wie im "normalen" Bachelor-Studiengang Elektrotechnik die Regelung, dass das zwölfwöchige Industriepraktikum bis zum Abschluss der vierten Semesters nachgewiesen werden muss!

Die Universität der Informationsgesellschaft