Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Im Rahmen des Semester-Abschluss-Umtrunks (SAU) der Fachschaft Maschinenbau erhielt Frau Jun.- Prof. Katrin Temmen den Preis der Fachschaft Maschinenbau, in Anerkennung ihrer konstant guten Lehrleistung und  ihr Engagement für Studierende im Rahmen der Veranstaltungen „Grundlagen der Elektrotechnik für Maschinenbau" Bildinformationen anzeigen
3D Drucker der Erfinderwerkstatt Bildinformationen anzeigen

Foto: Technikdidaktik

Im Rahmen des Semester-Abschluss-Umtrunks (SAU) der Fachschaft Maschinenbau erhielt Frau Jun.- Prof. Katrin Temmen den Preis der Fachschaft Maschinenbau, in Anerkennung ihrer konstant guten Lehrleistung und ihr Engagement für Studierende im Rahmen der Veranstaltungen „Grundlagen der Elektrotechnik für Maschinenbau"

Foto: Technikdidaktik

3D Drucker der Erfinderwerkstatt

Foto: Technikdidaktik

|

Calliope-Schulung für die Gewinner des Schul-Programmierwettbewerbs Paderbotics

Mit dem Start des Schuljahres 2021/22 können nun wieder regelmäßig Workshops in voller Klassenstärke sowie Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer in Präsenz im Schülerlabor coolMINT.paderborn stattfinden. So fand auch am 26.08.21 die Fortbildung für Grundschullehrkräfte in der Calliope-Programmierung statt. Sie haben mit ihren Grundschul-AG Anfang Juni im Rahmen des Programmierwettbewerbs Paderbotics 2021 jeweils einen Calliope Klassensatz gewonnen. Der Calliope mini ist ein Mikrocontroller, mit dem Schülerinnen und Schülern ab der dritten Klasse ein spielerischer Einstieg in das Programmieren und algorithmische Denken ermöglicht werden soll. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, haben die Grundschullehrkräfte zu Beginn der Calliope-Schulung von den Moderator*innen des Schülerlabors einen Überblick über die unterschiedlichen web-und appbasierte Entwicklungsumgebungen erhalten. Im praktischen Teil konnten sie u.a. die auf der Platine installierten Programme ausprobieren, eigene kleine Programme schreiben und mit den digitalen und analogen Sensoren und Aktoren des Boson Starter Kits einfache Anwendungen realisieren. Die Lehrkräfte waren mit der Schulung sehr zufrieden und sie freuen sich, ihre gewonnenen Erkenntnisse in ihren jeweiligen AG einzusetzen.

Die Universität der Informationsgesellschaft