Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Studierende vor dem Optoelektronik-Gebäude P8, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft
Measurement Engineering Group (EMT)
Prof. Dr.-Ing. Bernd Henning
Show image information

Studierende vor dem Optoelektronik-Gebäude P8, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft

|

Teilnahme an der DAGA 2021

Die 47. Jahrestagung für Akustik (DAGA 2021) fand dieses Jahr vom 15. bis zum 18. August 2021 als Hybrid-Veranstaltung in Wien sowie online statt. Schon traditionell, beteiligte sich auch dieses Jahr das Fachgebiet Elektrische Messtechnik und berichtete in drei Vorträgen über aktuelle Forschungsergebnisse, z.B. aus zwei von der DFG geförderten Forschungsprojekten.

Dmitrij Dreiling stellte in seinem Beitrag "Application and modelling of ultrasonic transducers using 1-3 piezoelectric composites with structured electrodes" Ultraschallwandler für eine nicht-uniforme Schallanregung vor, welche eines der Ziele aus dem von der DFG geförderten Projekt "Vollständige Bestimmung der akustischen Materialparameter von Polymeren" darstellen. Die Schallwandler werden eingesetzt um insbesondere eine größere Empfindlichkeit für die Bestimmung der Scherparameter bei der Materialcharakterisierung zu erreichen.

Tim Hetkämper zeigte in seinem Vortrag "Tomographie des Schallfelds von Ultraschallwandlern mittels Schlierentechnik" ein Verfahren zur vorzeichenrichtigen dreidimensionalen Rekonstruktion bzw. Darstellung der Schallwechseldruckverteilung, womit sich z.B. die Abstrahlcharakteristik von Ultraschallwandlern besser visualisieren lässt.

Henning Zeipert präsentierte in seinem Vortrag "Quantifying the coupling strength of adhesively bonded materials by investigating mode repulsion regions" einen neuartigen Lösungsansatz, die Kopplungsstärke zwischen zwei verklebten Platten zu quantifizieren. Der Lösungsansatz ist eines der Ergebnisse aus dem von der DFG geförderten Projekt "Vermiedene Kreuzungen von Lamb-Wellenmoden in mehrlagigen Strukturen".

 

The University for the Information Society