Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Scholtewelle

Simulation der an einer Festkörper-Fluid-Grenzschicht entstehenden Scholtewelle. Der untere Teil (blau) in dieser Simulation ist der Festkörper und oberhalb davon (grün) ist ein Fluid. Die Anregung erfolgt direkt über die Festkörperoberfläche durch einen gaußförmig modulierten Sinusimpuls im Geschwindigkeitspotential.

Die Universität der Informationsgesellschaft