Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Elektrische Messtechnik

|

DFG bewilligt Fortsetzung des Forschungsprojektes EHATUS

Zum Jahresende 2016 bewilligte die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) die Fortsetzung des Projektes EHATUS, das seit 2014 in Kooperation von den Fachgebieten "Elektrische Messtechnik" und "Kunststofftechnik" der Universität Paderborn erarbeitet wird.

Ziel dieses Forschungsprojektes ist die Ermittlung des Alterungsverhaltens endlosfaserverstärkter Thermoplaste und die Entwicklung eines ultraschallbasierten Messsystems zur zerstörungsfreien Charakterisierung des Alterungszustandes.

Endlosfaserverstärkte Thermoplaste werden zunehmend in verschiedensten Industriezweigen, beispielsweise im Automobilbau oder der Luft- und Raumfahrttechnik verwendet. In vielen Einsatzszenarien sind diese Komponenten Umgebungs- und Witterungseinflüssen ausgesetzt, die zur Alterung des Materials und schlussendlich zum mechanischen Versagen führen. Um betroffene Bauteile rechtzeitig austauschen zu können, muss der Alterungsfortschritt während des Betriebs, und daher zerstörungsfrei, charakterisiert werden. Bisherige Verfahren arbeiten überwiegend zerstörend und sind daher für die vorbeugende Instandhaltung ungeeignet.

Im ersten Teil dieses interdisziplinären Forschungsprojektes wurde zunächst die hydrothermische Alterung der Polymermatrix, also des unverstärkten Kunststoffes, isoliert betrachtet, um die grundlegenden Zusammenhänge molekularer, mechanischer und ultraschallakustischer Kenngrößen aufzuklären. Diese Ergebnisse sollen nun weiter vertieft und auf die strukturell deutlich komplexeren endlosfaserverstärkten Kunststoffe übertragen werden. Dabei sind einerseits die Inhomogenität und die starke Anisotropie des Materials in der Modellierung und der messtechnischen Erfassung zu berücksichtigen, andererseits der Einfluss der verschiedenen Teilkomponenten (Polymermatrix, Fasergewebe sowie Schlichtesystem) auf den Alterungsprozess zu untersuchen."

Die Universität der Informationsgesellschaft