Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is only available in German
Studierende im Lernlabor des Instituts für Elektrotechnik, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft
Show image information

Studierende im Lernlabor des Instituts für Elektrotechnik, Foto: Universität Paderborn, Fotografin: Judith Kraft

Wahlpflicht

Im Vertiefungsstudium (2. Studienabschnitt) besteht im Bachelor Elektrotechnik erstmals die Möglichkeit neben dem Pflichtbereich die Wahlmöglichkeit in den drei Vertiefungsrichtungen Automatisierungstechnik, Informationstechnik und Mikrosystemtechnik.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, den 2. Studienabschnitt in einer berufsbildungsorientierten Variante zu absolvieren, sodass alle Voraussetzungen für den Masterstudiengang „Lehramt an Berufskollegs mit großer beruflicher Fachrichtung Elektrotechnik und kleiner beruflichen Fachrichtung Automatisierungstechnik oder Informationstechnik“ erfüllt werden.

Um Module im Vertiefungsstudium abschließen zu können, müssen allerdings mindestens 52 ECTS aus dem Grundstudium (1. Studienabschnitt) erreicht worden sein. Ausgenommen von dieser Regelung ist das Studium Generale.

Im Master Elektrotechnik kann aus sechs Katalogen, den so genannten Studienmodellen, ausgewählt werden.  Zur Wahl stehen Energie und Umwelt, Kognitive Systeme, Kommunikationstechnik, Mikroelektronik, Optoelektronik und Prozessdynamik. Aus diesen sechs Katalogen müssen drei ausgewählt werden. Aus jedem Katalog werden zwei Veranstaltungen ausgesucht. Einer dieser ausgewählten Kataloge stellt die Vertiefung mit zwei weiteren Fächern dar. 
 
Im Vertiefungsstudium (2. Studienabschnitt) können im Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik folgende technische Wahlpflichtmodule gewählt werden: Automatisierungstechnik, Informationstechnik und Mikrosystemtechnik.

Des Weiteren müssen aus dem Pflichtmodul Methoden der Wirtschaftsinformatik zwei Module gewählt werden. Außerdem müssen aus dem Wahlpflichtmodul Produktions- und Informationsmanagement (PIM) und dem wirtschaftswissenschaftlichen Wahlpflichtmodul Veranstaltungen im Rahmen von 10 ECTS gewählt werden.
 
Um Module im Vertiefungsstudium abschließen zu können, dürfen nur folgende Module aus dem 1. Studienabschnitt fehlen: Datenverarbeitung, Technische Mechanik, Experimentalphysik und die Laborpraktika. Außerdem darf entweder Grundzüge der BWL B oder Grundzüge der VWL fehlen. Lediglich das Modul Arbeits- und Betriebsorganisation kann ohne weiteres absolviert werden.
 
Im Master Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik sind aus dem technischen Wahlpflichtmodul zwei der folgenden Module auszuwählen: Energie und Umwelt, Kognitive Systeme, Kommunikationstechnik, Mikroelektronik, Prozessdynamik und Optoelektronik. Aus beiden Modulen müssen jeweils Veranstaltungen mit insgesamt 12 ECTS gewählt werden. Außerdem muss aus dem interdisziplinären Wahlpflichtmodul ein Modul gewählt werden. Des Weiteren müssen aus dem wirtschaftswissenschaftlichen Wahlpflichtmodul sowie dem Wahlpflichtmodul Produktions- und Informationsmanagement (PIM) jeweils zwei Module mit insgesamt 10 ECTS gewählt werden.
 

The University for the Information Society