Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Prof. Dr.-Ing. Joachim Böcker Show image information

Prof. Dr.-Ing. Joachim Böcker

|

Paderborner Kreistag stiftet Stipendien für regional forschende Studierende der Universität Paderborn

Bereits zum dreizehnten Mal in Folge hat der Kreis Paderborn Stipendien an Studierende der Universität Paderborn vergeben. Die ausgezeichneten Stipendiatinnen und Stipendiaten haben sich mit einem Studienprojekt im Rahmen einer Projekt- oder Abschlussarbeit beworben und überzeugten durch ihre Impulse für die Regionalentwicklung. Insgesamt werden fünf Studierende verschiedener Fakultäten der Universität Paderborn mit der Gesamtsumme von 5.000 Euro ein Jahr lang gefördert. Die prämierten Stipendiatinnen und Stipendiaten werden neben der finanziellen Förderung auch in das ideelle Förderprogramm der Stiftung Studienfonds OWL aufgenommen. In der ideellen Förderung profitieren die Studierenden nun ein Jahr lang von zahlreichen Workshops, Unternehmensbesichtigungen und kulturellen Veranstaltungen, die der Studienfonds OWL in Zusammenarbeit mit seinen Förderern ermöglicht.

Unter den prämierten Stipendiatinnen und Stipendiaten ist auch Herr Maximilian Schenke, der für seinen bisherigen Studienerfolg und seine anstehende Masterarbeit ausgezeichnet wurde. Die Masterarbeit zum Thema „Datenbasierte Reinforcement-Learning-Stromregelung für permanenterregte Synchronmotoren“ findet zurzeit am Fachgebiet für Leistungselektronik und Elektrische Antriebstechnik (LEA) statt und wird dort von Wilhelm Kirchgässner und Oliver Wallscheid betreut. Im Vordergrund steht dabei der automatisierte Reglerentwurf, mit dessen Hilfe es möglich sein soll, komplexe Maschinen und Infrastrukturen auch unabhängig von Erfahrungswerten und Systemwissen in geeignete Betriebszustände zu überführen und zielt somit auf die Schnittstelle zwischen elektrischer Antriebstechnik und maschinellem Lernen ab.

Das FG LEA gratuliert Herrn Schenke zum Erhalt des Stipendiums und wünscht ihm viel Erfolg bei der Bearbeitung der Masterarbeit.

The University for the Information Society